Top

Regale

In der Industrie werden Regale für unterschiedliche Materialien, Güter oder Produkte benötigt. Dabei unterscheiden sich die Modelle in der Verwendung der Regale. Sollen Paletten voll mit Gütern zwischengelagert werden oder haben Sie Fässer mit giftigen Stoffen die Sie lagern wollen? Die Lagerung von Stahlträgern oder Stahlplatten benötigt wiederum andere Arten von Regalen.
Weiterverarbeitende Materialien wie Stahl zum Beispiel werden in häufig in Längen oder Platten geliefert. Hiefür gibt es Spezialregale wie Langgutregale oder Blechauszugsregale.
In Lagerhallen sieht man häufig Palettenregale. Diese sind besonders Stabil und sind von den Abmaßen den EURO-Paletten optimal angepasst. Die Schwerlastregale können obwohl sie nur gesteckt sind besonders hohe Lasten tragen.
Fassregale bieten die Möglichkeit Fässer liegend zu lagern. Dabei müssen die Regale eine Auffangwanne unten haben, sobald gewässergefährdende Stoffe gelagert werden. Die Auffangwanne muss den Inhalt des größten Behälters, mindestens 10 % der gelagerten Menge aufnehmen können. Aber im Wasserschutzgebiet muss die gesamte Lagermenge (100%) zurückgehalten werden können.
Das Fachbodenregal ist das klassische Lagerregal aus Stahl. Diese Lagersysteme eignen sich um kleinere Güter wie z.B. Eimer ordentlich zu lagern. Die Fachbodenregale gibt es steckbar oder in günstigerer Variante verschraubt.

AGB
Zahlung auf Rechnung. Preise gelten ab Werk zzgl. Fracht und Verpackung.
Verkauf nur an Gewerbetreibende, Vereine und öffentlich Dienste.
Rosinski GmbH Logo klein