Top

Rundschlingen

Vorzüge von Rundschlingen

Yale Rundschlinge 1t

Rundschlingen gehen besonders schonend mit der Last um. Sie haben keine scharfen Kanten und hinterlassen bei Kontakt keine Beschädigungen. Das textile Anschlagmittel schmeichelt der Last, indem es sich flexibel anlegt und sich der Geometrie anpasst. Sein synthetischer Stoff ist leicht und im Vergleich zu Ketten oder Stahlseilen geschmeidig. Rundschlingen eignen sich hervorragend für Lasten mit empfindlichen Oberflächen. Flexibel und nachgiebig lassen sich Rundschlingen äußerst gut schnüren oder schlingen. Sie sind vielfältig einsetzbar und günstig in der Anschaffung.

Ihr fragiles Konstrukt ist gegenüber scharfen Kanten sehr empfindlich. Zur Erhöhung der Abrieb- und Schnittfestigkeit bedient man sich eines Kantenschutzes. Polyurethan beschichtete Schutzschläuche können beispielsweise über die Rundschlingen gezogen werden. Auch Kantenschutzprofile eignen sich um Schnittbeschädigungen zu vermeiden.

Materialien von Rundschlingen

Rundschlingen bestehen aus einem endlos gelegten Faden der von einem textilen Schlauchgewebe umhüllt ist. Ihre Bauweise muss der DIN EN 1492-2 entsprechen. Standardmäßig werden Rundschlingen aus Polyester (PES), Polyamid (PA) oder Polypropylen (PP) hergestellt. Zur besseren Unterscheidung werden ihre Etikette je nach Werkstoff unterschiedlich eingefärbt. Neben einer hohen Resistenz gegen chemische Einwirkungen sollte eine Rundschlinge griffig, stabil, abriebfest, möglichst schnittfest, druckunempfindlich und hitzebeständig sein.

Polyester ist der am häufigsten verwendete Werkstoff bei der Herstellung von Rundschlingen. Polyester ist relativ licht- und wärme unempfindlich, weitestgehend gegen Öl resistent, 100% nassfest und beständig gegen die meisten Säuren und Lösemittel. Allerdings wird er von Laugen zerstört und sollte deshalb auch nicht mit Seife, sondern mit schonenden Haushaltswaschmitteln gewaschen werden. Es übertrifft in seinen elastischen Eigenschaften alle anderen Synthesefaser. Rundschlingen aus Polyester werden mit einem blauen Etikett versehen.

Rundschlingen aus Polyamid mit grünem Etikett sind gegenüber Laugen gut beständig. Sie neigen allerdings zur Feuchtigkeitsaufnahme und damit zur Schwächung durch Froststarre. Um diesen Nachteil auszugleichen müssen sie von vorn herein größer dimensioniert werden.

Rundschlingen aus Polypropylen sind vergleichsweise schwer aber chemisch sehr beständig. Diese Rundschlingen sind an einem braunen Etikett erkennbar.

Konstruktion der Rundschlingen

Rundschlingen werden zu 100% aus Textilien gefertigt und tragen dennoch Lasten bis zu 400 Tonnen. Wussten Sie, das eine Rundschlinge mindestens das 1500 fache ihres Eigengewichts tragen kann. Diese erstaunliche Tatsache gilt für 1 m lange Rundschlingen. Die Konstruktion ist simpel und dennoch genial.

Der linear gelegte, endlos gewickelte Faden wird von einem Schlauchgewebe umhüllt. Das textile Gewebe dient einzig und allein als Schutzschlauch und übernimmt keine tragenden Eigenschaften. Der Schlauch hat die Aufgabe, die losen Fäden über die gesamte Länge des Umfangs gegen äußere mechanische Einwirkungen zu schützen. Der innere synthetische Faden ist besonders empfindlich gegenüber Kerb- bzw. Schnitteinwirkungen. Die Ummantelung verleiht der Rundschlinge den nötigen Schutz vor äußerlichen Einwirkungen, um im harten Arbeitsalltag als Anschlagmittel bestehen zu können.

Der Mantel ist faltig übergezogen um im Belastungsfall nicht unter Zug zugeraten. Er ist lose über den Verbund des textilen Garns gelegt und nur mit ca. 60% bis 70% seines Querschnittes vom Fadengelege gefüllt. Der innere Fadenverbund soll sich jederzeit neu legen können und darf nicht vom Mantel eingeschnürt werden. So kommt es, dass Rundschlingen im unbelasteten Zustand schmaler sind als wenn sie unter Zugbelastung irgendwo aufliegen.

Yale Einfachmantel Rundschlinge 1t

Einfachmantel-Rundschlingen :Die einfachste Fertigungsart einer Rundschlinge ist die Rundschlinge mit Einfachmantel. Bei ihr wird über das Fadengelege nur ein Mantel zum Schutz übergestülpt. Sie ist sehr leicht, flexibel und günstig aber auch nur einfach geschützt vor äußeren Einflüssen.

Doppelmantel Rundschlinge: Bei der Doppelmantel Rundschlinge werden zwei Schutzhüllen übereinander gezogen und erhöhen so die Verschleißfestigkeit. Das aufeinanderlegen der Mäntel vergrößert den Kanten- und Abriebschutz. Die Schlingen sind schwerer und steifer. Aufgrund ihrer Steifigkeit werden sie häufig auch bevorzugt, da sie sich besser durch Hohlräume oder unter Gegenständen hindurchstecken lassen.

Die XL-Rundschlinge RSX: Die Rundschlinge RSX ist im Sortiment von Yale die wohl ab besten geschützte Rundschlinge. Sie ist mit einer extra stabilen nahtlosen Schutzhülle versehen, wodurch die RSX-Serie noch stärker wird. Kapazitäten bis zu 100 t und Sonderlängen sind auf Anfrage erhältlich. Die Wandstärke der Schutzhülle ist dicker und damit widerstandsfähiger und verschleißfester.

Lebensdauer und Prüfung von Rundschlingen

Die Prüfung der Rundschlingen wird gemäß der Bestimmungen der DGUV Regel 100-500 durchgeführt. Hierbei gibt der Zustand des Schutzschlauches die Lebensdauer der Rundschlinge vor. Ist dieser an einer Stelle beschädigt und das Innere Garn von Außen einsehbar, so ist die Rundschlinge unverzüglich auszumustern.

Bei Doppelmantel-Rundschlingen ist der Zustand des inneren Schutzschlauches maßgebend. Hierdurch wird die Prüfung der Rundschlinge aufwendiger. Sollte eine Beschädigung des äußeren Schlauches festgestellt werden, muss geprüft werden, ob auch der innere Schlauch durchdrungen und beschädigt wurde. Für den Doppelmantel gilt gleichermaßen, ist der innere Fadenverbund zu sehen, muss die Rundschlinge entsorgt werden.

Doppelmantel Rundschlingen bergen das Problem, dass spitze Gegenstände zwischen die Schläuche geraten können. Ein scharfer Metallspan zwischen den Gewebemänteln könnte sich völlig ungehindert ins Innere vorarbeiten. Ersteinmal zwischen die Außen- und Innenlage vorgedrungen bliebe er von außen unsichtbar. Nach dem Durchstoßen der Gewebeinnenlage könnte er das Fadengelege beschädigen und somit die Traglast der Rundschlinge herabsetzen. Von außen wäre dies durch eine normale, optische Überprüfung der Rundschlinge nicht feststellbar.

Yale Rundschlingen Etikett, lose und vernäht

Das Vorhandensein des Etiketts ist zu überprüfen. Ein fehlendes oder unlesbares Etikett führt zur Ablegereife der Rundschlinge. In manchen Fällen, besonders bei hochpreisigen Rundschlingen lohnt sich eine Reparatur. Eine Kopie der wichtigsten Angaben des Etiketts befindet sich auf der Innenseite des Etiketts, praktisch auf dem geschützten Teil, der mit der Rundschlinge vernäht ist. So lassen sich die Angaben bei Verlust rekonstruieren.

Kennzeichnung von Rundschlingen

Rundschlingen sind nach den Vorgaben der DIN EN 1492-2 farbcodiert. Je nach Tragfähigkeit werden die Schutzmäntel der Rundschlingen einer entsprechenden Farbe zugeordnet. Demnach hat eine rosafarbene Rundschlinge eine Tragkraft von 500 kg, eine Violette entspricht 1000 kg u.s.w.. Ab einer Tragfähigkeit von 10.000 kg ist der einheitliche Farbcode für alle Tragfähigkeiten orange. Zudem haben Yale Rundschlingen die Tragkraft in gut lesbaren Ziffern aufgedruckt. Auf ihrer gegenüberliegenden Seite ist für jeweils 1000 kg Tragkraft ein Traglaststreifen längs um den Umfang der Rundschlinge eingewebt. Als wichtigstes Kennzeichen ist ein Etikett in die Rundschlinge eingenäht, auf dem folgende Angaben abzulesen sind:

  • WLL = Working Load Limit
    Tragfähigkeit in Anschlagart direkt, Angabe in Tonnen
  • Werkstoff:
    PES = Polyester, blaues Etikett
    PA = Polyamid, grünes Etikett
    PP = Polypropylen, braunes Etikett
  • Nutzlänge in Meter
  • Herstellerjahr
  • Herstellerkennzeichen
  • Rückverfolgbarkeits-Code
  • GS-Zeichen und Prüfstelle
  • CE-Zeichen
  • Angabe der gültigen Normen
  • Tragfähigkeit bei gebräuchlichen Anschlagarten
Tragfähigkeit
Anschlagart direkt
Farbe
500 kg rosa
1000 kg violett
1500 kg dunkel grün
2000 kg grün
3000 kg gelb
4000 kg grau
5000 kg rot
6000 kg braun
8000 kg blau
10000 kg orange

Firmenaufschrift auf Rundschlingen

Bei großen Abnahmemengen bietet Yale die Beschriftung der Rundschlingen mit ihrem individuellen Firmennamen an. Dieses dient der Wiedererkennung. So kann die Rundschlinge auch als Werbeträger genutzt werden. Besonders auf Baustellen oder in großen Werkshallen kann der Firmenaufdruck einer Entwendung vorbeugen.


AGB
Zahlung auf Rechnung. Preise gelten ab Werk zzgl. Fracht und Verpackung.
Verkauf nur an Gewerbetreibende, Vereine und öffentliche Dienste.
Rosinski GmbH Logo klein