Top

Personendurchlaufwinden

Personendurchlaufwinden oder auch Treibscheibenwinden für Personenbeförderung haben den Vorteil, dass Sie unbegrenzte Hübe überwinden können. Die Durchlaufwinden sind nach der EN 1808 (Maschinen zum Heben von Personen oder von Personen und Gütern) zertifiziert. Nur speziell zugelassene Hebezeuge sind für die Personenbeförderung zugelassen. Für den Transport von Personen mit einem Hebezeug müssen erhöhte Sicherheitsanforderungen eingehalten werden. Bei elektrischen Seilwinden muss gewährleistet sein, dass bei Stromausfall der Personenkorb herabgelassen werden kann. Dieses wird häufig durch ein lüften der Bremse realisiert.
Gemäß den Forderungen der DIN EN1808 benötigt jede Winde beim Einsatz im Personentransport ein Sicherheitssystem auf einem unabhängigen Sicherheitsseil. Das Produkt-Programm bietet hierzu zwei unterschiedliche Sicherheits-Fangvorrichtungen für zwei gängige Praxisanwendungen an.
Fangvorrichtung Blocstop BSO
Fangvorrichtung Blocstop BSA
Beide Typen sind für den Personentransport zugelassen und erfüllen die Norm DIN EN1808 „Sicherheitsanforderungen an hängende Personenaufnahmemittel“. Zusätzlich wurden die Fangvorrichtungen von einer unabhängigen Prüfanstalt (DGUV) zertifiziert.

Die Seile für die Personendurchlaufwinden sollten immer die Hersteller empfohlenen Seile sein. Unterschieden wird in zwei Kategorien von Seilen, Seile für geführte Lasten und Seil für ungeführte Lasten. Haben Sie zum Beispiel einen Korb der in einer Schiene geführt wird, so benötigen Sie ein Seil für geführte Lasten. Bei frei schwebenden Lasten sollten Sie das Seil für ungeführte Lasten nehmen.


AGB