Top

Anschlagpunkte

Anschlagpunkte sind feste Punkte an der Last, an denen eine Verbindung zum Hebezeug auf gezielte und komfortable weise geschaffen werden kann. Damit wird das Heben von schweren Lasten wie z.B. Maschinen sicher und praktikabel. Unterschiedliche Anschlagpunktsysteme ermöglichen selbst komplexe Anlagen zu bewegen.

Verschiedene Anschlagpunktsysteme

Starre Anschlagpunkte

Diese Anschlagpunkte können nur aus einer Richtung gezogen werden. Hierunter fallen Ringschrauben oder Anschweißringe.

Drehbare und klappbare Anschlagpunkte

So genannte Anschlagwirbel kommen zum Einsatz, wenn die Last mit mehrsträngigen Anschlagmitteln angehoben werden soll. Die Anschlagwirbel richten sich dann in Richtung des Zuges aus. Bei der Wahl des passenden Anschlagpunktes sollten die Wirbel ausreichend dimensioniert werden. Achten Sie darauf, dass die Tragkraft der Anschlagwirbel von dem Neigungswinkel abhängig ist.

Anschlagpunkte Arten

Anschlagpunkte gibt es zum anschweißen, mit Schraubgewinde und mit Innengewinde.

Anschlagpunkte zum anschweißen

Anschlagpunkte zum anschweißen werden verwendet wenn der Anschweißpunkt dauerhaft an der Last befestigt werden soll.

Anschlagpunkte mit Außengewinde

Die Anschlagwirbel gibt es in den Güteklassen 8 und 10. Bei der Güteklasse 10 wird bei geringerem Materialaufwand eine höhere Tragkraft erreicht. Die Gewinde gibt es mit unterschiedlichen Längen.

Anschlagpunkte mit Innengewinde

Anschlagwirbel mit Innengewinde kommen zum Einsatz wenn in die Last keine Schraube gedreht werden kann oder die Last schon Gewindestangen vorgesehen hat.