Top
Eine Beratung?
Rufen Sie uns an:
+49 (0)40 537 986 42-0

Hubtische

Instandhaltung und Reparatur

  • Hubtische müssen für den sicheren Betrieb gemäß den Wartungsvorschriften des Herstellers in den vorgeschriebenen Intervallen gewartet werden.
  • Zur vorgeschriebenen Wartung (in der Regel je nach Einsatzhäufigkeit und Schwere mindestens einmal jährlich), oder bei festgestellten Mängeln können Sie ihre Flurförderzeuge zur Begutachtung und Instandsetzung an uns einschicken.
  • Instandsetzungen und Prüfungen dürfen nur von befähigten Personen, die Originalersatzteile verwenden, durchgeführt werden.
    Hierüber sind fortlaufende Aufzeichnungen zu führen.

Überprüfungen

  • Prüfungen sind im wesentlichen Sicht- und Funktionsprüfungen, wobei der Zustand von Bauteilen hinsichtlich Beschädigung, Verschleiß, Korrosion oder sonstigen Veränderungen beurteilt sowie die Vollständigkeit und Wirksamkeit der Sicherheitseinrichtungen festgestellt werden muss.
    Die Prüfungen sind vom Betreiber zu veranlassen.
  • Die Hubtische sind vor der Prüfung zu reinigen. Das Reinigungsverfahren darf keine chemischen Schädigungen (z. B. keine Säure - Versprödung), keine unzulässigen Temperaturbelastungen durch Abbrennen etc. hervorrufen oder Risse möglicherweise verdecken bzw. zuviel Material abtragen (Sandstrahlen).
    Wir beraten Sie diesbezüglich gerne!
    Bitte übergeben Sie uns die Hubtische zur Prüfung möglichst in gereinigtem Zustand. Sie sparen dadurch wesentlich bei den Überprüfungskosten!
  • Überprüfung des Gabelrahmens
    Der Gabelrahmen muss in regelmäßigen Abständen auf äußere Fehler, Verformungen, Anrisse, Verschleiß und Korrosionsnarben überprüft werden.
  • Überprüfung Ölstand
    Alle 6 Monate muss der Ölstand überprüft werden (Ölviskosität 30 Cst bei 40° C). Bei Temperaturen um 0° C empfehlen wir das Öl AVILUB RSL 22.
  • Überprüfung Schmierung und Dichtigkeit
    Bolzen, Achsen und Gestänge sind an den Lagerstellen nach Bedarf oder je nach Einsatz zu reinigen und zu schmieren (z. B. mit Shell FD oder gleichwertigem Fett).
  • Die Hydraulikeinheit ist in regelmäßigen Abständen auf Dichtigkeit zu überprüfen.